Aktuelles

Top-Blechbläser in Ohlsdorf!

Anlässlich des 150-Jahr Jubiläums ist es dem Musikverein Ohlsdorf gelungen, zwei Top-Ensembles der Blechbläserszene zu engagieren: !!! Es gibt nur noch Karten für Boston Brass !!!

Am Freitag, 28.10.2011 spielt das, zur ersten Riege der Brassquinttete zählende, US-Topensemble Boston Brass. Wahrlich eine Sensation, ist es doch erst das 2. Konzert dieser Gruppe auf österreichischen Boden! Die fünf Herren werden ein Programm vom Barock bis zum Jazz zum Besten geben! Ein MUSS für jeden Blechblas-Fan!

 

Am Samstag, 29.10.2011 geben dann die Herren von MNOZIL Brass ihr neues Programm 'Blofeld' zum Besten!
Das derzeit weltweit erfolgreichste Bläserensemble spielt bereits das 2. x in Ohlsdorf und wird, wie beim ersten Konzert das Publikum von den Stühlen reißen!

Mnozibrass (ZDF-Bericht) ... und kleine Ausschnitte vom neuen Programm BLOFELD

- Mnozilbrass AUSVERKAUFT - Mnozilbrass AUSVERKAUFT -- Mnozilbrass AUSVERKAUFT - Mnozilbrass AUSVERKAUFT -


Ort der Veranstaltungen: Konzertsaal MEZZO in Ohlsdorf
Beginn: jeweils 19.00 Uhr
Preis pro Veranstaltung: € 25,--

Karten ab sofort bei: Raiffeisenbank Ohlsdorf (Tel.: 07612/47282) - auch für Bestellungen + TUI-Reisecenter Gmunden
Veranstalter: Musikverein Ohlsdorf

Eröffnung des neuen Mehrzweckzentrums MEZZO


Zur Eröffnung des Mehrzweckzentrums MEZZO am 21. Mai 2011 sind die Ohlsdorferinnen und Ohlsdorfer herzlich eingeladen. Das MEZZO soll ein Begegnungszentrum werden, daher möchten wir vor allem auch Ohlsdorfer Kunst- und Kulturschaffende einladen, sich im MEZZO zu präsentieren. Einige Termine stehen bereits fest, wir freuen uns aber über Ihre  Anregungen!

Merken Sie sich bereits jetzt die Termine des Eröffnungswochenendes vor:

Freitag, 20.5.2011, 19.00 Uhr: Dämmerschoppen mit dem Musikverein Ohlsdorf


Samstag, 21.5.2011, 10.00-18.00 Uhr: Tag der offenen Tür im MEZZO

Möglichkeit zur Besichtigung des neuen Gemeindegebäudes (Unterichtsräume der Landesmusikschule, Räume des Musikvereins und Festsaal) und Verköstigung im Bauhof.

 

10.00 Uhr: Musikalische Darbietung der Schüler von Dir. Wilhelm Zelch MA im Foyer

11.00 Uhr: Musikalische Darbietung der Schüler von Johann Gstöttner im Foyer

12.00 Uhr: Tanzeinlage der Schüler der Hauptschule Ohlsdorf im Foyer

13.00 Uhr: Eintreffen der Ehrengäste, musikalischer Empfang durch den Musikverein vor dem MEZZO

13.30 Uhr: Segnung

14.30 Uhr: Festakt im Saal Ansprache von LH Dr. Josef Pühringer und LH.-Stv. Josef Ackerl

16.15 Uhr: Musikalische Darbietung der Schüler von Hildegard Sillipp und Reinhilde Höller im Foyer

17.00 Uhr: Musikalische Darbietung und Tanzeinlage der Schüler von Beatrix Wiesauer und Christian Piller im Bauhof

18.00 Uhr: Festkonzert der OÖ Junior Brass Band und der OÖ Jugend Brass Band unter der Leitung von Karl Geroldinger, Direktor des OÖ Landesmusikschulwerkes.


Sonntag, 22.5.2011, 10.30 Uhr: Jazz-Brunch mit der Ferry Ilg Big Band im Festsaal.

An allen drei Tagen ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei


 150 Jahre - und kein bißchen Leise!

Diese Floskel trifft wohl insbesondere auf den Musikverein Ohlsdorf zu, der letzten Samstag ein fulminantes Jubiläumskonzert ablieferte!

Zugegeben: der sehr gelungene neue Veranstaltungssaal 'MEZZO' betonte durch die optimalen akkustischen Voraussetzungen die stärken des 60 Musiker umfassenden Klangkörpers.

Dies wurde gleich beim Eröffnungsstück, der 'Festmusik der Stadt Wien' von Richard Strauss durch den glänzenden Blechbläserklang eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Die bekannte Ouvertüre 'Dichter und Bauer' von Franz v. Suppe ist vor allem für die Holzbläser
eine Herausforderung; den Cello-Solopart am Beginn des Werkes spielte äußerst einfühlsam die junge Cellistin Marlene Duschlbauer.

Das Hauptwerk des Abends stellte jedoch Maurice Ravels 'Bolero' dar. Allein die Dauer von über 17 Minuten verlangt eine große Konzentrationsfähigkeit des gesamten Ensembles; die
gefürchteten Solostellen (Richard Edlinger, kleine Trommel, Marietta Schauer, Flöte,
Philipp Tüttö, Klarinette und Es-Klarinette, Norbert Panholzer, Saxophon, Maria Retschitzegger, Englischhorn, Michael Putz, Trompete, Julia Pesendorfer, Horn und nicht zuletzt Thomas Danner, Posaune) wurden hervorragend dargeboten.

Nach der Pause kam es noch zur Uraufführung von Fritz Neuböcks neuem Arrangement, der 'John Williams March Trilogy'. Hier werden bekannte Filmmärsche des weltberühmten Filmkomponisten verarbeitet - wer kennt nicht die bekannte Superman- Fanfare!

Der Musikerverein, der erstmals in der neuen Tracht aufgetreten war, bedankte sich noch bei den vielen Gönnern des Vereines. Obmann Helmut Pöll wies auf die hervorragende Zusammenarbeit mit der Gemeinde bezüglich des neuen Probelokals hin.

Mit den Zugaben 'Unter dem Doppeladler' und dem 'Radetzky-Marsch' verabschiedete sich der Musikverein von einem begeisterten Publikum, das den Saal bis auf den letzten Platz füllte!

>>Hier zu den Fotos<<

 Jahrshauptversammlung 2011

<<Hier zu den Fotos>>

Weitere Beiträge...

  1. Herbstkonzert 2010