Aktuelles

Sag zum Abschied - ganz laut "DANKESCHÖN Klaus“ - Herbstkonzert des MV Ohlsdorf!

Das Herbstkonzert des Musikvereins OHLSDORF am Samstag 26.11.2016 wird wohl in die Geschichte eingehen. Im Mittelpunkt dieses musikalischen Feuerwerkes stand Kapellmeister Klaus Pesendorfer.

Für ihn war es nach über 26 Jahren das letzte Konzert mit seinen Musikerinnen und Musikern, da er seine Laufbahn als Kapellmeister beendet hat und den Taktstock seinem Nachfolger Norbert Panholzer übergeben hat.

Ab 19 Uhr füllte sich der Saal im Veranstaltungszentrum MEZZO Ohlsdorf bis auf den letzten Platz. Eine besondere Ehre war das Kommen von Bundeskapellmeister und Landeskapellmeister Professor Walter RESCHENEDER und Bezirksobmann Markus RESCH.

Den Beginn des musikalischen Abends machte der Marsch "der belgische Fallschirmspringer" den Florian Tremmel nicht nur schrieb, sondern auch selbst dirigierte. Klaus Pesendorfer übernahm dann den Taktstock und führte das Orchester in alt gewohnter Manier durch die Melodien wie „die lustige Witwe“, "Zug um Zug", "Gullivers Reisen" und die "Evicka Polka". Durch den Abend begleitete Gerti Rohrhofer in ihrer charmanten Art und führte zwischendurch auch ein Interview mit Klaus, der einen Rückblick auf seine letzten 26 Jahre als Kapellmeister gab.

Nach dem Musikstück „Crossroads" wurde der Kapellmeister durch Prof. Walter Rescheneder und Markus Resch mit dem Verdienstkreuz in Gold des Blasmusikverbandes ausgezeichnet und auch Bürgermeisterin Christine Eisner überbrachte Dankesworte und ein Geschenk. Mit "Sinatra in Concert" und als Zugabe "Mary`s Boy Child" endete die Ära unseres großartigen Kapellmeister und der Taktstock wurde feierlich an Nachfolger Norbert PANHOLZER übergeben. Alle Musiker und das gesamte Publikum standen auf und mit Standing Ovations wurde Klaus PESENDORFER auf seinen Platz neben seiner Gattin begleitet.

Als Überraschungszugabe bedankte sich der MVO bei seinem Kapellmeister mit dem Lied "One Moment in Time", gesungen von Ines Kastenhuber und begleitet durch einen Bilderreigen, der Fotos von Klaus und seinen Kameradinnen und Kameraden der letzten 26 Jahre zeigte. Das sorgte für viel Gänsehaut und Tränen in so manchen Augenwinkeln und bildete den perfekten Abschluss des großartigen Konzertabends.

Alle Bilder unter www.fotopress-sommer.at in der Galerie - Veranstaltungen - Herbstkonzert Ohlsdorf!

Einladung Herbstkonzert 26.11.2016 - 20:00 Uhr Mezzo

 

SRekordpunktezahl!

Mit 147 Punkten erreichte der Musikverein Ohlsdorf nach hervorragendem Spiel die beste Bewertung seit Einführung des neuen Bewertungsschemas!

Klaus Pesendorfer, der Ende dieses Jahres den Dirigentenstab in jüngere Hände geben wird, gelang mit dem Pflichtstück ‚Zug um Zug‘ von Jakob Gruchmann und dem Selbstwahlstück ‚Crossroads‘ von Carl Wittock in der Bearbeitung von Bert Appermont wieder eine perfekte Stückauswahl!

Speziell das Selbstwahlstück liegt dem Musikverein Ohlsdorf ganz besonders, hat es doch von strahlenden Bläsersound bis zum lyrischen Saxophonsolo (wunderschön gespielt von Norbert Panholzer) alle Nuancen moderner Blasmusik zu bieten.

Nächster Termin Herbstkonzert am Samstag, 26.11.2016 im Mezzo, Beginn: 20.00 Uhr

 
 

Fotos von OOEBV


Ergebnisse aller Teilgenommenen:

mehr Info's und weitere Fotos unter http://www.gmunden.ooe-bv.at/

Perfektes Wetter, perfekte Location,…

Zum waren Publikumshit entwickelte sich der, zum ersten Mal vom Musikverein Ohlsdorf organisierte, Dämmerschoppen „Musik & Wein“, der letzten Samstag im alten Bauhof in Ohlsdorf stattfand.

Neben einer liebevollen Dekoration im ‚Buschenschank‘-Stil, sorgte vor allem das perfekte Wetter für ein volles Haus!

Nachmittags konnten sich die Teilnehmer an der Ferienaktion noch an diversen Instrumenten versuchen, ehe abends dann das Jungmusikerensemble der Musikvereine Steyrermühl und Ohlsdorf, (unter Franz Steinkogler) sowie das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Ensemble „Um de dahaom schad is“ den Abend musikalisch umrahmten.

Musikalischer Höhepunkte war dann das Konzert der „Köcka Musi“: die tolle Musik, die ausgesuchten Weine und die dazugehörige Verpflegung (auch mit einem riesigen Kuchenangebot) sorgten für einen wunderschönen Abend!

Man kann Obfrau Karen Schausberger  zu dieser Veranstaltung nur gratulieren – Wiederholung unbedingt erwünscht!

Dämmershoppen Musik & Wein