Aktuelles

Premiere gelungen,….

zu den Fotos

Norbert Panholzer debütierte bravurös vergangenen Sonntag als neuer Kapellmeister des Musikvereines Ohlsdorf beim diesjährigen Frühjahrs-Konzertes:
Nach der festlichen Olympia Fanfare, komponiert von John Williams anlässlich der Olympischen Spiele von Los Angeles, wurde der selten gespielte Strauß Walzer ‚Bei uns z’Haus‘ dargeboten. Ein Stück, dass durch die, im Wiener Walzer‘ typischen Verzögerungen, und wunderschönen Melodien verzaubert.

Mit ‚Jesus Christ Superstar‘ (von Andrew Lloy Webber) und ‚Curtain Up‘ (von Alfred Reed) wurden gleich zwei Klassiker der modernen Blasmusik zur Aufführung gebracht.

Nach der Pause spielte Franz Steinkoglers Jugendorchester ‚Music Factory‘ (Jungmusiker der Kapellen Ohlsdorf und Steyrermühl) unter anderem aus dem ‚Dschungelbuch‘ sowie ein Stück für Xylophon.

Mit dem Marsch ‚Mir sein die Kaiserjäger‘ (von Karl Mühlberger) übergab Mag. Josef Landertshammer, ein Mäzen des Musikvereines Ohlsdorf, Rudi Putz, der seit vielen Jahren die erste Trompete spielt, eine nagelneue Konzerttrompete bester Qualität.

Mit der Filmmusik zu ‚The beauty and the beast‘ (wunderschöne Soli von Michael Putz, Trompete, Thomas Danner, Posaune und Christian Danner, Flügelhorn) verabschiedete sich der Musikverein von einem begeisterten Publikum, das das MEZZO fast bis auf den letzten Platz füllte.

Kulturmedaille des Landes Oberösterreich für Klaus Pesendorfer!

Gestern wurde dem ehemaligen Kapellmeister des Musikverein Ohlsdorf  Klaus PESENDORFER die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich verliehen.

In den Linzer Redoutensälen überreichte der Landeshauptmann Josef PÜHRINGER die Auszeichnung und würdigte in einer sehr persönlichen Laudatio das vielfältige Schaffen von Klaus PESENDORFER im musikalischen Bereich. Neben seiner 26-jährigen Kapellmeistertätigkeit für den Musikverein Ohlsdorf  und dem langjährigen Einsatz in der Bezirksleitung des Blasmusikverbandes ist Herr Pesendorfer vielfältig als Dirigent und Musiker tätig. Auch in seinem Beruf als Musikschullehrer engagiert er sich in vorbildlicher Weise und weit über die Lehrverpflichtung hinaus für den musikalischen Nachwuchs. Alle diese Leistungen wurden nun mit der Verleihung der Kulturmedaille des Landes vom Land Oberösterreich gewürdigt.

 Landeshauptmann Josef Pühringer und Klaus Pesendorfer

Landeshauptmann Josef Pühringer, Klaus Pesendorfer mit Familie (4+5. v.l, 5+8 v.l. stehend), Frau Landtagsabgeordnete Martina Pühringer (4.v.l stehend), Frau Bürgermeister Christine Eisner (1. v.l.), Herr Vizebürgermeister Alexander Ortner (2.v.l stehend), Präsident des oö. Blasmusikverbandes Josef Lemmerer (1.v.l stehend), Vizepräsident Hubert Igelsböck (6.v.l stehend) und Vizepräsident Alfred Lugstein (7.v.l stehend), Obfrau des Musikverein Ohlsdorf Karen Schausberger  (6.v.l), Obmann-Stellvertreter Franz Pesendorfer (3.v.l stehend)

Fotos: Land Oberösterreich

 

Jahreshauptversammlung 2017

<< weitere Fotos >>

Viel zu tun, …

hatte der Musikverein Ohlsdorf im abgelaufenen Jahr 2016!

Bei der Jahreshauptversammlung, die am Dreikönigstag in den Räumen des Musikvereines stattfand, konnte Obfrau Karen Schausberger auf ein gelungenes Jahr 2016 zurückblicken!

Unter anderem wurde erstmals ein Dämmerschoppen im alten Bauhof ausgerichtet, der sehr gut von der Bevölkerung aufgenommen wurde.

Bei seinem letzten Bericht als Kapellmeister konnte Klaus Pesendorfer von Auszeichnungen bei Marsch- und Konzertwertungen berichten. Wie schon berichtet übernimmt Norbert Panholzer ab 2017 das Kapellmeisteramt.

Nach Feststellung einer soliden Finanzgebarung durch Kassiererin Eva Krötzl kam wie immer die launige PowerPoint Präsentation von Schriftführer Herbert Starzinger, die auch heuer für viele Lacher sorgte.

Das überaus aktive Jugendreferat unter Elisabeth Hochmeir berichtete von vielen Aktivitäten, unter anderem von der Blockflötengruppe, bei der viele Kinder überhaupt zum ersten Mal mit Musik in Berührung kommen. Gleich sieben Musikerinnen kümmern sich um diese Gruppen die pro Gruppe bis zu sieben Kinder umfassen können.

Natürlich werden bei einer Jahreshauptversammlung verdiente Musiker geehrt:
Ulrich Asamer und Johannes Reisenberger erhielten die Verdienstmedaille in Bronze für 15 Jahre bei der Blasmusik.
Johannes Aimer und Hansi Ohrlinger erhielten die Verdienstmedaille in Gold für 35 Jahre Ernst Stadlmayr erhielt das Ehrenzeichen in Gold für langjährige Funktionärstätigkeit.
Karl Kienesberger und Hubert Raffelsberger erhielten das Ehrenkreuz in Silber (eine sehr seltene Auszeichnung).

Bei den Grußworten bedankte sich der Gemeindevorstand mit Bürgermeisterin Christine Eisner an ihrer Spitze, sowie Pfarrer Pater Alois Parzmair für die hervorragende Zusammenarbeit.

Der Musikverein Ohlsdorf gehört zu den aktivsten Vereinen der Gemeinde und man darf sich schon auf viele Veranstaltungen im Jahr 2017 freuen!

Sag zum Abschied - ganz laut "DANKESCHÖN Klaus“ - Herbstkonzert des MV Ohlsdorf!

Das Herbstkonzert des Musikvereins OHLSDORF am Samstag 26.11.2016 wird wohl in die Geschichte eingehen. Im Mittelpunkt dieses musikalischen Feuerwerkes stand Kapellmeister Klaus Pesendorfer.

Für ihn war es nach über 26 Jahren das letzte Konzert mit seinen Musikerinnen und Musikern, da er seine Laufbahn als Kapellmeister beendet hat und den Taktstock seinem Nachfolger Norbert Panholzer übergeben hat.

Ab 19 Uhr füllte sich der Saal im Veranstaltungszentrum MEZZO Ohlsdorf bis auf den letzten Platz. Eine besondere Ehre war das Kommen von Bundeskapellmeister und Landeskapellmeister Professor Walter RESCHENEDER und Bezirksobmann Markus RESCH.

Den Beginn des musikalischen Abends machte der Marsch "der belgische Fallschirmspringer" den Florian Tremmel nicht nur schrieb, sondern auch selbst dirigierte. Klaus Pesendorfer übernahm dann den Taktstock und führte das Orchester in alt gewohnter Manier durch die Melodien wie „die lustige Witwe“, "Zug um Zug", "Gullivers Reisen" und die "Evicka Polka". Durch den Abend begleitete Gerti Rohrhofer in ihrer charmanten Art und führte zwischendurch auch ein Interview mit Klaus, der einen Rückblick auf seine letzten 26 Jahre als Kapellmeister gab.

Nach dem Musikstück „Crossroads" wurde der Kapellmeister durch Prof. Walter Rescheneder und Markus Resch mit dem Verdienstkreuz in Gold des Blasmusikverbandes ausgezeichnet und auch Bürgermeisterin Christine Eisner überbrachte Dankesworte und ein Geschenk. Mit "Sinatra in Concert" und als Zugabe "Mary`s Boy Child" endete die Ära unseres großartigen Kapellmeister und der Taktstock wurde feierlich an Nachfolger Norbert PANHOLZER übergeben. Alle Musiker und das gesamte Publikum standen auf und mit Standing Ovations wurde Klaus PESENDORFER auf seinen Platz neben seiner Gattin begleitet.

Als Überraschungszugabe bedankte sich der MVO bei seinem Kapellmeister mit dem Lied "One Moment in Time", gesungen von Ines Kastenhuber und begleitet durch einen Bilderreigen, der Fotos von Klaus und seinen Kameradinnen und Kameraden der letzten 26 Jahre zeigte. Das sorgte für viel Gänsehaut und Tränen in so manchen Augenwinkeln und bildete den perfekten Abschluss des großartigen Konzertabends.

Alle Bilder unter www.fotopress-sommer.at in der Galerie - Veranstaltungen - Herbstkonzert Ohlsdorf!

Einladung Herbstkonzert 26.11.2016 - 20:00 Uhr Mezzo