Aktuelles

Premiere gelungen,….

zu den Fotos

Norbert Panholzer debütierte bravurös vergangenen Sonntag als neuer Kapellmeister des Musikvereines Ohlsdorf beim diesjährigen Frühjahrs-Konzertes:
Nach der festlichen Olympia Fanfare, komponiert von John Williams anlässlich der Olympischen Spiele von Los Angeles, wurde der selten gespielte Strauß Walzer ‚Bei uns z’Haus‘ dargeboten. Ein Stück, dass durch die, im Wiener Walzer‘ typischen Verzögerungen, und wunderschönen Melodien verzaubert.

Mit ‚Jesus Christ Superstar‘ (von Andrew Lloy Webber) und ‚Curtain Up‘ (von Alfred Reed) wurden gleich zwei Klassiker der modernen Blasmusik zur Aufführung gebracht.

Nach der Pause spielte Franz Steinkoglers Jugendorchester ‚Music Factory‘ (Jungmusiker der Kapellen Ohlsdorf und Steyrermühl) unter anderem aus dem ‚Dschungelbuch‘ sowie ein Stück für Xylophon.

Mit dem Marsch ‚Mir sein die Kaiserjäger‘ (von Karl Mühlberger) übergab Mag. Josef Landertshammer, ein Mäzen des Musikvereines Ohlsdorf, Rudi Putz, der seit vielen Jahren die erste Trompete spielt, eine nagelneue Konzerttrompete bester Qualität.

Mit der Filmmusik zu ‚The beauty and the beast‘ (wunderschöne Soli von Michael Putz, Trompete, Thomas Danner, Posaune und Christian Danner, Flügelhorn) verabschiedete sich der Musikverein von einem begeisterten Publikum, das das MEZZO fast bis auf den letzten Platz füllte.