Aktuelles

SRekordpunktezahl!

Mit 147 Punkten erreichte der Musikverein Ohlsdorf nach hervorragendem Spiel die beste Bewertung seit Einführung des neuen Bewertungsschemas!

Klaus Pesendorfer, der Ende dieses Jahres den Dirigentenstab in jüngere Hände geben wird, gelang mit dem Pflichtstück ‚Zug um Zug‘ von Jakob Gruchmann und dem Selbstwahlstück ‚Crossroads‘ von Carl Wittock in der Bearbeitung von Bert Appermont wieder eine perfekte Stückauswahl!

Speziell das Selbstwahlstück liegt dem Musikverein Ohlsdorf ganz besonders, hat es doch von strahlenden Bläsersound bis zum lyrischen Saxophonsolo (wunderschön gespielt von Norbert Panholzer) alle Nuancen moderner Blasmusik zu bieten.

Nächster Termin Herbstkonzert am Samstag, 26.11.2016 im Mezzo, Beginn: 20.00 Uhr

 
 

Fotos von OOEBV


Ergebnisse aller Teilgenommenen:

mehr Info's und weitere Fotos unter http://www.gmunden.ooe-bv.at/