Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2012

> zu den Bildern <


Auf eines der bewegtesten Jahre in der Vereinsgeschichte konnte der Obmann des Musikvereines Ohlsdorf, Helmut Pöll, bei der Jahreshauptversammlung, die letzten Samstag in den Räumlichkeiten des Musikvereines stattfand, zurückblicken. Wurden doch im abgelaufenen Jubiläumsjahr neue Trachten angeschafft, die neuen Räumlichkeiten offiziell in Betrieb genommen, ein Zeltfest (in Zusammenarbeit mit dem ASKÖ Ohlsdorf)  veranstaltet und nicht zuletzt ein Brassweekend mit zwei Top-Ensembles der internationalen Brassszene organisiert.

Dabei wurden Beträge bewegt, die schon Kleinbetrieben zur Ehre gereichen würden - so Ernst Stadlmayr - der Kassier des Musikvereines.

Nach den Statistiken (der Musikverein Ohlsdorf rückte im Jahr 2011 insgesamt 32 x aus und hielt 40 Proben ab) ließ Schriftführer Herbert Starzinger mittels Powerpoint-Präsentation das abgelaufene Jahr Revue passieren - Schnappschüsse natürlich inklusive.

Kapellmeister Klaus Pesendorfer wies vor allem auf die künstlerischen Erfolge im abgelaufenen Jahr hin. Mit dem fulminanten Jubiläumskonzert im Frühjahr wurde der neue Ohlsdorfer Konzertsaal 'MEZZO' quasi eingeweiht, bei der Marschwertung erreichte der Musikverein einen ausgezeichneten Erfolg in der Höchststufe und schließlich konnte beim ersten Antreten in der Stufe D bei der Konzertwertung ein sehr guter Erfolg erspielt werden. 2012 wird ein Jahr, wo sich der Musikverein ganz auf die Musik konzentrieren kann - Schwerpunkt soll auch wieder auch die Jugendarbeit sein.

Bei den anschließenden Ehrungen, die durch Bezirksobmann Jörg Schusterbauer, Bürgermeisterin Christine Eisner und den Vizebürgermeistern Alexander Ortner und Hans Halbmair  durchgeführt wurden, sind zwei ganz besonders hervorzuheben: mit dem 'Goldenen Ehrenzeichen' des OÖ. Blasmusikverbandes wurden Karl Kienesberger und Hubert Raffelsberger ausgezeichnet.

Lukas Retschitzegger, Karen Schausberger, Daniela Fürtbauer und Andrea Pesendorfer sind die Zugänge im neu gewählten Vereinsvorstand, der wieder einstimmig zum Abschluß  der Jahreshauptversammlung gewählt wurde.